Wortflucht.

Hier entsteht ein Blog, der sich mit allem rund um Bücher beschäftigt. Egal ob Rezensionen, Neuentdeckungen oder auch Fundstücke, die wieder ausgegraben wurden. Ein Blog, der sich nur dem Buch und dem Handwerk Lesen widmet. Eine Flucht in die Welt der Buchstaben, eine Flucht in die Welt der Worte.
Start. Gäste. Archiv.
Rezensionen.

Lissie.


Julia.

Ein 17jähriges Mädchen, das auf der Suche nach ihrem persönlichen Romeo in die Welt der Worte flieht, um das zu finden, was sie in der Realität vergeblich sucht. Sie rettet die Welt, kämpft mit Drachen, findet den Mörder und lebt die Liebe - in der Welt der Worte. Mehr?
Lesejahr 2009.

Eine Reise in eine andere Welt beginnt

Autor: Dan Simmons
Titel: Terror
Taschenbuch, 992 Seiten
Verlag: Heyne
Sprache: Deutsch


'England im Jahr 1845. Unter dem Kommando von Sir John Franklin stechen die beiden modernsten Schiffe ihrer Zeit in See - die Terror und die Erebus. Ihr Auftrag: die legendäre Nordpassage und somit einen Weg durch das ewige Eis der Arktis, zu finden. 130 Männer nehmen an dieser Expedition teil, doch sie verschwinden spurlos. Dies ist ihre Geschichte.' Dieser Klappentext machte mich auf das Buch aufmerksam, denn er klang so geheimnisvoll und regte an zum weiterlesen. Dan Simmons ist hier ein genialer Historienroman gelungen, der den Leser mitreißt und ihm das Gefühl gibt, selbst an Bord der Schiffe zu stehen. Es wird nie langweilig und man entdeckt immer wieder etwas neues, was einen der Lösung des Rätsels näher führt. Man erfährt neues über die Probleme der Besatzung, interessantes über die damalige Zeit und ganz beiläufig wird die Geschichte eines Monsters erzählt, eines Monsters, das bis zum Schluss unnahbar scheint und den Leser immer wieder aufs neue überrascht. Dan Simmons erzählt in diesem Buch die Geschichte einer der geheimnisvollsten Entdeckungsfahrten, die je geführt wurden, die Geschichte einer Reise in eine andere Welt, einer Welt im weißen Herzen der Finsternis. Mit Terror hat man ein Buch in der Hand, das es sich lohnt zu kaufen, denn die knapp 1000 Seiten reisen einen mit und lassen einen gerne einmal die Realität vergessen. Vielleicht nicht unbedingt das perfekte Buch für einen kurzen Lesespaß, aber wer eimal das Wagnis eingegangen ist und sich auf die Geschichte eingelassen hat, wird es nicht bereuen.
14.8.09 10:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen